Makrelangeln an der mole

makrel fiskeri
5/5 (2 Reviews)

Eine warme Sommerbrise weht leicht über den goldenen Horizont. Möwen tauchen nach Sprotten und kleinen Heringen an der Wasseroberfläche. Direkt darunter jagt einer der kämpferischsten Fische in Dänemark. Es ist Hochsommer in Hvide Sande und die Makrelen sind auf der Jagd, direkt vor deinen Füßen.

DIE DREI EXPERTENTIPS

  • Angel bei Ostwind
  • Achte auf die Wasseroberfläche
  • Halbiere das Makrelenvorfach

Angelschein: Staatlicher Angelschein

MAKRELENABENTEUER

Das Makrelenabenteuer startet in der Regel Ende Juni.

Hvide Sande bietet oft die besten Angelbedingungen im ganzen Land – und das nicht ohne Grund. Im Frühjahr ziehen Hunderttausende von Heringen in den Ringkøbing Fjord, um zu laichen. Wenn der Sommer vor der Tür steht verlassen die ersten jungen Heringe den Fjord und ziehen hinaus ins Meer, wo die Makrelen bereits auf sie warten. Deshalb sammeln sich an den Molen in Hvide Sande zu dieser Zeit so viele Fische.

Ein weiterer wichtiger Faktor auf der Jagd nach Makrelen ist der Wind. Am besten fängt man bei Ostwind, wenn das Oberflächenwasser hinausgedrückt wird und eine Unterströmung erzeugt. Dies bringt ihre Hauptnahrung dicht ans Ufer und damit kommen auch die Makrelen. Besonders in den goldenen Stunden kann man hier hervorragend fangen. Der Morgen und Abend bietet die besten Voraussetzung für ein besonderes Angelerlebnis – jetzt ist die beste Zeit um auf der Mole zu sein.

Fiskeri efter makreller
Makrel fiskeri

AUSRÜSTUNG ZUM MAKRELEN ANGELN

Eine Rute mit einem Wurfgewicht von 30-60 Gramm ist perfekt. Sie bietet die richtigen Wur- feigenschaften um eine gute Montage zu werfen und einen Makrele sicher zu landen. Es sollte eine solide Stationärrolle mit geflochtener oder Nylon- schnur mit einer Zugfestigkeit von mindestens 7 kg zum Einsatz kommen. Die hohe Zugfestigkeit ist Notwendig, da die gefangenen Makrelen an der Schnur aus dem Wasser gehoben werden müssen.

Tagsüber empfiehlt sich das Angeln mit Pose, da oft längere Zeit zwischen Bissen vergeht. Mit einer Laufpose lässt sich die Tiefe schnell anpassen. Da Makrelen oft in verschiedenen Tiefen jagen dreht sich alles darum, die richtige Tiefe zu finden – experimentiere! Als Köder eignen sich frische Sandaale und Heringsstücke. Beide sind einfach zu erhalten und fangen gut.

Die Molen sind hoch und die Makrelen haben oft ein ansehnliches Gewicht. Beim Angeln mit Makrelenvorfach und Pilker kann man bis zu sechs Makrelen gleichzeitig fangen. Dies kann für eine gewöhnliche Angelrute zu viel Gewicht sein. Daher empfiehlt es sich, nur drei Haken am Vorfach zu benutzen. Es reduziert das Risiko von Materialverlust und das Vorfach verheddert sich nicht so leicht. Makrelenvorfächer eignen sich am Besten, wenn es viele Makrelen zu fangen gibt.

An einem guten Tag kann man in wenigen Stunden über hundert Fische fangen. Lass dich nicht von deinem Angeleifer verleiten. Fang nur soviel Fische, wie du selbst verbrauchen kannst. Außerdem sind Makrelen leicht verderblich und müssen schnell gekühlt werden. Wenn möglich sollte man einen Eimer mit Eis mitnehmen. Ist das nicht möglich, sollte man die Fische in eine Zeitung wickeln und in den Schatten legen.

5/5 (2 Reviews)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.